Olympus Zuiko Digital Objektive - Welches Objektiv für welchen Zweck

Home
Standard System
Pro System
Top-Pro System
Sigma FT
Erfahrungsberichte
Fotoideen

Olympus Pro Reihe

Die Objektive der Olympus Pro Reihe sind gegenüber der Standardreihe lichtstärker und robuster. Sie sind gegen Staub und Nässe geschützt und somit auch bei einem Regenschauer bedenkenlos einsetzbar. Die Qualität ist durchweg sehr gut und einige Objektive dienen sogar als Referenz bei entsprechenden Vergleichen. Beim Kauf von Gebrauchtobjektiven geht man i.d.R. kein großes Risiko ein, den der Wertverfall ist sehr gering. Wenn man mal ein Objektiv für einen speziellen Einsatz benötigt kann man das ruhig man “ersteigern” und später ggf. wieder zum gleichen Preis verkaufen (was meistens sehr schwer fällt).

 

Zuiko Digital 11-22 f/2.8-3.5zuiko 11-22

Ein hervorragendes Weitwinkelzoom das bei 11mm manchmal eine leichte tonnenförmige Verzeichnung produziert. Im extremen WW-Bereich kann leichtes abblenden zu noch perfekteren Ergebnissen führen. Der Autofokus ist schnell aber nicht ganz so flott wie z.B. das 12-60. Insgesamt eine sehr gutes Linse.
Naheinstellgrenze: 28 cm
max. Vergrösserung: 0,13
Gewicht: 485 gr.

 

Zuiko Digital 14-54 f/2.8-3.5 I+IIzuiko14-54

Ein klasse Standardzoom das auf meiner E-620 ein Immerdrauf ist. Der interne Blitz wirft nur in der 14er Weitwinkelstellung einen kleinen Schatten, das war für mich im direkten Vergleich, auch einer der Gründe gegen das 12-60, wo der interne Blitz wegen der längeren Bauweise kaum zu gebrauchen ist. Die Bildqualität ist von 14-54 verzeichnungsfrei und sehr kontrastreich. Im Gegensatz zur Version I ist die Version II Kontrast-AF fähig. Oft kommt die Frage auf ob man denn bei NICHT Kontrast-AF fähigen Objektiven den Life View Modus überhaupt nutzen kann. Ja, kann man, der Fokusvorgang dauert aber etwas länger und man fokusiert über die 7 AF Felder. Im Suchermodus findet der Autofokus den Schärfepunkt sehr schnell.
Naheinstellungsgrenze: 22 cm
max. Vergrösserung: 0,26
Gewicht: 440 gr.

12mm14mm

Vergleich: links 12mm mit Zuiko 12-60, rechts 14mm mit Zuiko 14-54

Zuiko Digital 12-60 f/2.8-4.0zuiko 12-60

Im Gegensatz zum 14-54 hat dieses sehr scharfe Objektiv 2mm (Kleinbild 4mm) mehr Weitwinkel zu bieten. die 6/12 mm im Telebereich sind nicht der Rede wert. Die 2mm mehr Weitwinkel sind aber nicht zu unterschätzen. Durch den Ultraschalllmotor ist der Autofokus blitzschnell. Wem diese Vorzüge ggü. dem 14-54 den rund doppelt so hohen Preis wert sind sollte hier zugreifen und hat ein klasse Zoomobjektiv als Immerdrauf. Es ist allerdings auch schwerer und grösser als das 14-54.
Naheinstellungsgrenze: 25 cm
max. Vergrösserungsfaktor: 0,28
Gewicht: 575 gr.

 

Zuiko Digital 50-200 f/2.8-3.5zuiko50-200

Auch dieses Objektiv besitzt einen ultraschallgetriebenen Fokusmotor und eine Stativbefestigung. Die extrem hohe Lichtstärke auch im Telebereich (Kleinbild immerhin 400mm) erlaubt auch den Einsatz von Telekonvertern. Mit dem Zuiko EC 20 erreicht man einen unglaublichen Bereich von 200-800 f/5.6-7.1 welcher dieses Objektiv für sehr viele Situationen, auch im extremen Telebereich, einsetzbar macht.
Naheinstellungsgrenze: 120 cm
max. Vergrösserungsfaktor: 0,21
Gewicht: 995 gr.

 

Zuiko Digital 50 f/2.0zuiko 50

Dieses Makroobjektiv ist die Referenz in seiner Klasse. Superscharf und voll offenblendtauglich. Neben der Makrofotografie eignet es sich auch hervorragend als Porträtobjektiv. Wer gern freistellt und wert auf knackscharfe Fotos legt ist hier mehr als gut bedient.
Naheinstellungsgrenze: 24 cm
max. Vergrösserungsfaktor: 0,52
Gewicht: 300 gr.
Zuiko 50 Foto
Beispielfoto Zuiko 50 - die Freistellmöglichkeiten und Schärfe sind enorm

 

Zuiko Digital 8 f/3.5zuiko8

Sehr gutes 180 Grad Fisheye-Weitwinkelobjektiv. Der bei vergleichbaren Objektiven oft sichtbare Kreiseffekt wird durch den voll ausgeleuchteten Sensor weitestgehend vermieden.
Naheinstellungsgrenze: 0,13
max. Vergrösserungsfaktor: 0,22
Gewicht: 485 gr.

 | Home | Standard System | Pro System | Top-Pro System | Sigma FT | Erfahrungsberichte | Fotoideen